Kanalbau

Kanal- und Straßenbau „Untere Schanze“, 2. + 3. BA

Die Stadt Detmold baut in der Straße „Untere Schanze" in zwei Bauabschnitten, hier der zweite und dritte Bauabschnitt, eine neue Regen- und Schmutzentwässerung. Des Weiteren wird die Straße ebenso komplett neu hergestellt.

Im zweiten Bauabschnitt wird auf einer Länge von 200 m im Doppelgraben bis in eine Tiefe von 3,70 m eine Schmutzwasserleitung aus PEHD-Rohren DA 225 sowie eine Regenwasserleitung aus Betonrohren von DN400 bis DN500 hergestellt. Zur Vorbereitung werden vorab auf ganzer Länge die beim Kanalbau störenden Versorgungsleitungen neben der Kanaltrasse neu verlegt. Der Straßenbau erfolgt im Anschluss halbseitig in Asphaltbauweise mit einseitiger Gehweganlage.

Im dritten Bauabschnitt, Privatweg, wird auf einer Länge von 90 m im Doppelgraben bis in eine Tiefe von 4,80 m eine Schmutzwasserleitung aus PEHD-Rohren DA 225 sowie eine Regenwasserleitung aus Betonrohren DN300 unter sehr beengten, max. Breite bis 3,00 m, hergestellt. Hier wird aufgrund der örtlichen Verhältnisse - Enge, Neigungen von bis zu 20 % und Anfahrbarkeit der Anliegergrundstücke - der Kanalbau „rückwärts" durchgeführt. Der Straßenbau erfolgt im Anschluss in Asphaltbauweise.

Allgemeine Projektdaten

Bauherr: Stadt Detmold
Baubeginn: März 2012
Bauende: September 2012