Straßenbau

Bernhard-Sinne-Straße und Meßdornstraße, Paderborn-Elsen

Vom Straßen- und Brückenbauamt der Stadt Paderborn haben wir den Auftrag für den Straßenendausbau der Bernhard-Sinne-Straße und Meßdornstraße in Paderborn-Elsen erhalten.

Die Baumaßnahmen umfassen die Erd- und Entwässerungs-, Oberbau- und Randeinfassungsarbeiten des Endausbaus der Meßdornstraße in Paderborn-Elsen (Los 1) und der Bernhard-Sinne-Straße in Paderborn-Elsen (Los 2).

Die Meßdornstraße (Los 1) wird auf einer Länge von ca. 170 m endausgebaut, wobei die vorhandene Baustraße inkl. der ungebundenen Schichten sowie der Randbereiche aufgenommen und der Verwertung zugeführt werden.

Der Endausbau erfolgt bituminös, in den Randbereichen und Einmündungsbereichen in Pflasterbauweise.

Die Bernhard-Sinne-Straße (Los 2) wird auf einer Länge von ca. 240 m endausgebaut und ein Stichweg wird neu angelegt. Im Bereich des Stichweges werden Schmutzwasser- und Regenwasserleitungen sowie Hausanschlussleitungen neu verlegt.

Die vorhandene bituminös befestigte Baustraße wird zusammen mit den vorhandenen Schichten ohne Bindemittel durchgefräst und abschnittsweise nach Herstellung des neuen Erdplanums als Frostschutzschicht wieder eingebaut.

Der Endausbau erfolgt in Pflasterbauweise.

Auftraggeber: Stadt Paderborn
Baubeginn: Februar 2017
Bauende: Juli 2017