Straßenbau

Modernisierung von Bushaltestellen in Schlangen, OT Kohlstädt

Von der Gemeinde Schlangen haben wir den Auftrag zur Modernisierung von Bushaltestellen in Schlangen erhalten.

Die Leistungen beinhalten den Umbau bzw. die Modernisierung von vier Bushaltestellenstandorten in beiden Fahrtrichtungen im Bereich der Lippspringer bzw. Hornschen Straße (ehemalige B1) im Ortsteil Kohlstädt.

Auftraggeber: Gemeinde Schlangen
Planung + Bauleitung:  Ing.-Büro Drilling & Schneider

Baubeginn: Mai 2016
Bauende: Oktober 2016

Im Wesentlichen ist vorgesehen, dass die neuen Haltestellenbereiche im Hinblick auf die Barrierefreiheit angepasst werden. Dazu werden einige der jetzigen Haltestellenstandorte zum Teil geringfügig verlagert.

In diesem Zusammenhang werden die Seitenanlagen (Gehwegbereiche) an den neuen Standorten durch die Herstellung von Aufstellflächen mit Buskapsteinen überarbeitet. Zu diesem Zweck werden die vorhandenen Bord- und Rinnenanlagen sowie die Pflasterbeläge der Seitenanlagen aufgenommen.

Nachdem die neue Bordsteinführung hergestellt worden ist, wird dei vorhandene ungebundene Tragschicht der Gehwege auf die neue Höhenlage profiliert.

Neben den Arbeiten im Gehwegbereich wird an den Haltestellenstandorten die Befestigung der Fahrbahn hinsichtlich der Belastungen aus dem Busverkehr angepasst.

Weiterhin sind Pflasterarbeiten im Bereich einer Gehweganlage an der Straße "Ortsmitte" im OT Schlangen auszuführen.